Der Verein

Der Schützenverein Diana wurde im Jahre 1909 gegründet und 1961 neu gegründet. Der Verein mit seinem Schützenhaus befindet sich zentral gelegen zwischen Rödermark Ober Roden, Messenhausen und Waldacker und zählt mit seinen rund 200 Mitgliedern zu den größten Vereinen der Stadt Rödermark. Neben den klassischen Kugeldisziplinen, dem Schießen mit dem Luftgewehr sowie der Luftpistole auf dem 10m Stand bietet der Verein auch das Schießen mit dem Sportgewehr auf 50m Distanz und der Sportpistole auf 25m Distanz an. Neben den bereits genannten Schießsportarten verfügt der Verein auch über eine großzügig angelegte Außenanlage für das Bogen- und Armbrustschießen.

 

Aktuelle Corona-Regeln auf dem  Vereinsgelände:


NACHRICHTEN

Interesse am Bogensport?

 

 

ab sofort gibt es für interessierte Erwachsene wieder Möglichkeit, mit unserem Bogen-Trainer ein Schnupperschießen in Einzelunterweisung zu planen.

Bitte kontaktieren Sie uns direkt hier über die Webseite über das Kontaktformular. Unser Trainer meldet sich dann zweckst Terminvereinbarung.


Bericht von der Teilnahme an den "Finals" in Berlin 

 

6 Städte, 18 Sportarten, 140 Deutsche Meistertitel – nach langer pandemiebedingter Wettkampfpause kamen Die Finals 2021 für Hannah Kessler und Ihren guten Freund und Mitschützen Kevin Hermann als willkommene Abwechslung. Unter anderem in Berlin und Bochum fanden vom 03. bis zum 06. Juni 2021 im Rahmen des Events bereits zum zweiten Mal zahlreiche Wettkämpfe und einige Deutsche Meisterschaften in den verschiedensten Sportarten statt.


Für Kevin und Hannah ging es nach wochenlanger Vorfreude am Donnerstag den 03.06. in die Hauptstadt. Die Vorrunden der Bogenschützen wurden auf dem Olympischen Platz am Stadion ausgetragen, und die Medaillenfinals – begleitet vom ZDF – separat auf einem in der Nähe gelegenen Feld. Trotz strenger Maßnahmen zum Infektionsschutz fanden sich zahlreiche Schützen aus ganz Deutschland für den Wettkampf ein.

 

Mit Maske und negativem Schnelltest bewaffnet ging dieser für unsere Schützen am Freitag den 04.06. los. Auf fast 30 Scheiben begann für Kevin die Qualifikation der Recurve Herren um 09:00 Uhr. Bei noch angenehm kühlen Temperaturen und bewölktem Himmel hätten die Bedingungen, von einem konstanten Windzug
abgesehen, für’s Bogenschießen besser nicht sein können. Kevin spricht von einer angenehmen Atmosphäre auf dem Wettkampffeld und sagt: “Generell hat man schon gespürt, dass sich die Leute freuen, mal wieder auf einem Turnier zu sein”. Nach den üblichen 72 Schuss beendet Kevin die Vorrunde mit einem Ergebnis von 559 Ringen auf Platz 26. Mit seiner Leistung ist er nach eigener Aussage zwar nicht zu einhundert Prozent zufrieden, lässt sich davon aber nicht unterkriegen – das letzte Turnier ist ja nun auch schon über ein Jahr her.

 

Für Hannah und die restlichen Recurve Juniorinnen ging der Wettkampf, welcher für Sie der erste auf 70 Meter war, um 14:00 Uhr desselben Tages los. Geschossen wurde den ganzen Wettkampf über im Rhythmus A/D, sodass immer nur jeweils ein Schütze von jeder Scheibe an der Schießlinie stand. Der Wind hatte über den Vormittag etwas zugenommen und war unregelmäßiger geworden, dennoch gelang es mir einen durchaus zufriedenstellenden ersten Durchgang abzuliefern. In der zweiten Hälfte verließ Hannah jedoch etwas die Kraft, und Sie verfehlte mit einer 544 auf dem 5. Platz haarscharf das Halbfinale und die Chance auf eine Medaille. Genau wie Kevin ist Sie jedoch geneigt, das Ergebnis zunächst hintenanzustellen, und sich lediglich darüber zu freuen nach so langer Zeit wieder einen “richtigen Wettkampf” schießen zu können - ein kleiner Funke Normalität in einer chaotischen Zeit. In Ihrem Bericht von den Finals bedankt sich Hannah zudem beim SV Diana Oberroden für die – trotz Pandemie sehr großzügigen - Trainingsmöglichkeiten, ohne die ein solcher Start in die Saison undenkbar gewesen wäre.

 

Nach ein paar Tagen Pause geht es für Kevin und Hannah mit dem Training weiter. Sie haben sich beide das Ziel gesetzt, sich für die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren, welche vom 09.-11. September in Wiesbaden stattfindet. Für Kevin steht außerdem die Deutsche Hochschulmeisterschaft an, während ich mich auf die beiden DSB Ranglistenturniere in München und Kienbaum freuen darf.

Ausbau der überdachten Bogensportanlage

 

Nachdem in letzter Zeit unser Verein starken Zulauf im Bereich Bogensport hatte, wollen wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit bieten, auch in der kälteren Jahreszeit zu trainieren. Zwar sind auch Trainingszeiten in der Sporthalle an der Nell-Breuning-Schule im Winter reserviert, aber eine eigene Halle bietet mehr Möglichkeiten. Nach dem Ausbau steht ein beheizter Aufenthaltsraum und ein halboffener Schießplatz zur Verfügung.  Auf den bis zu  4 Schießbahnen mit 30m Länge und LED Beleuchtung gibt es auch die Option 3-D Tiere aufzustellen.

Coronabedingt in kleinen 2er-Gruppen sind engagierte Schützen nach Feierabend seit einigen Wochen dabei, die Halle auszubauen.

 

Vielen Dank für euren Einsatz!

 

Der Vorstand

Kooperation SV Diana mit Naturschutzbund Rödermark

 

Unser Bogenschießplatz liegt in einer schönen Naturlandschaft mit Pioniergehölzen und einer wertvollen Feuchtweise, die allerdings kurz davor stand ihre Artenvielfallt zu verlieren. Da dem Verein auch die notwendigen Gerätschaften fehlen, wurde nun eine Kooperation mit der Aktion „Natur zurück in die Stadt“, die vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) Rödermark e.V und der Initiative „Wir sind Breidert“ gemeinsam ins Leben gerufen wurde, gestartet. Mit Hilfe eines alten Traktors (Bj. 1961) mit Balkenmäher, wird die Wiese zweimal im Jahr gemäht und das Mahdgut vom Schützenverein abgeräumt. Durch diese Pflege wird die Feuchtwiese bald wieder zu einem der artenreichsten Ökosystemen Mitteleuropas heranwachsen.

Neben der Pflege der wertvollen Wiese wurde auch ein Schmetterlings-Saum am Wegesrand eingesät. Dieser Saum ist ein wichtiges lineares Element entlang von Wegen, Hecken und Kanälen, der es Insekten und anderen Kleintieren ermöglicht, von einem Lebensraum zum anderen zu gelangen. Um der Bevölkerung Rödermarks diese wertvollen Lebensräume näher zu bringen, wurden eigens für diesen Zweck liebevoll gestaltetet Informationstafel mit entsprechenden Hintergrundinformationen aufgestellt.

„Wie müssen die Einstellung der Bevölkerung zu naturnahen Grünflächen verändern, sonst haben wir keine Chance das Insektensterben und den Biodiversitätsverlust zu verlangsamen“

Zur Unterstützung der Aktion "Natur zurück in die Stadt" überreichte Peter Mouqué der Biologin Doris Lerch B.Sc und Dr. Rüdiger Werner, Vorsitzenden des NABU“ einen Scheck über € 200 als kleine Spende. Wir freuen sich auf eine zukünftige gute Zusammenarbeit.

Generalversammlung 28.02.20

 

Im Schützenverein SV  Diana Ober Roden fand am 28.2. die alljährliche Generalversammlung statt. Nach den Berichten des Vorstands und der einzelnen Sparten stand die Neuwahl des Vorstands an. Hier wurde Peter Mouque als 1.Vorsitzender gewählt, Patrick Delmer wurde als 2.Vorsitzender bestätigt und den Posten des Finanzvorstands hält künftig Sabine Kodwitz inne. Im erweiterten Vorstand werden Peter Keller, Sabine Jepsen, Hans-Werner Kunz und Wolfram Nitschke tätig sein. Der Erste Vorsitzende Günter Graf, der sich künftig mehr seinen privaten Aufgaben widmen möchte, wurde mit einem Abschiedsgeschenk seitens des neuen Vorsitzenden Peter Mouque geehrt.

Doppelsieg für Ober Roden bei den Deutschen Meisterschaften im Luftgewehr-Auflageschießen

 

Bei den Deutschen Meisterschaften im Luftgewehr-Auflageschießen im Dortmunder Leistungszentrum am 26. Und 27. Oktober 2019 wurde nach vier Jahren wieder eine hessische Einzel-Goldmedaille, diesmal für Manfred Schmidt vergeben.

Mit seinem Teamkollegen Paul Seidewitz konnte man sogar den Doppelsieg zusammen feiern. Unter 235 Schützen der Seniorenklasse III erreichten beide das Finale der besten Acht. Nach Qualifikation von 30 Schuss in Zehntelwertung wurden die Platzierungen drei und vier erreicht. Der zunächst führende Peter Weinreich aus Kiel führte die Konkurrenz bis zum 16. Schuss an, konnte aber mit 9,9 und 10,1 Ringen nicht seine hohe Ringzahlen halten. Das nutzten Manfred Schmidt und Paul Seidewitz aus und zogen an dem Kieler vorbei. Nach dem 18. Finalschuss führte Manfred Schmidt die Konkurrenz an und nur noch Paul Seidewitz konnte ihm den Titelgewinn streitig machen. Mit starken Finalschüssen zwischen 10,5 und 10,8 kam er bis auf 0,4 Ringe an Manfred Schmidt heran.

Neben ihrem Doppelsieg wurde auch der Gewinn der Bronzemedaille in der Mannschaftswertung Manfred Schmidt, Paul Seidewitz und Angelika Rößner gefeiert.

Impressionen vom Tag der Offen Tür der Bogenschützen

 

August 2019

 

 Bogenschießen einmal anders

 

Anfang Juni begaben sich einige Bogenschützen nach Collenberg (bei Wertheim) um dort auf dem 3-D Bogenparcour auf die „Jagd“ zu gehen.

Auf einem landschaftlich schönen Gelände mit Anhöhen, Böschungen und Bachlauf, hat der dortige Schützenverein 30 Stationen mit lebensecht wirkenden Tieren aufgebaut, welche beschossen werden können.

Durch die Vielfalt und abwechslungsreich arrangierten Ziele, war dies ein gelungener Tagesausflug, zumal sommerliches Wetter den Schützen hold war.

 


Training

Kurzübersicht der Trainingszeiten im Sommer von April bis Oktober sowie die Trainingszeiten in der Halle für die Wintermonate.

Termine

Wettkampftermine, Schnupperschießen, Arbeitseinsätze und Partys - hier finden Sie alles Wichtige!

Mitgliedschaft

Mitglieder bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres werden bei uns als Schüler mit einem vergünstigten Beitrag geführt. Für Familien bietet der Schützenverein einen Familienbeitrag an.


Werden Sie Mitglied!

EMAIL: svdiana(kringel)web.de

 

ANSCHRIFT: 

Schützenverein Diana Ober-Roden e.V

Ausserhalb 31

63322 Rödermark

 

 

Info-Flyer

Download
Kurzbeschreibung SV Diana
Flyer SVD A4 Aug19.pdf
Adobe Acrobat Dokument 699.9 KB